Zurück
Projekte

1. PREIS - Wettbewerb Wohnen an der Saale

September 2020
Am 10. September 2020 fand die Pressekonferenz zur Vorstellung unseres Siegerentwurfs „Wohnen an der Saale“ in Jena statt.
Das neue Quartier mit 150 Wohnungen in sechs Häusern befindet sich in einer sehr attraktiven, landschaftlich exponierten Lage. Eine unserer wichtigsten Zielsetzungen war es, das Quartier so zu konzipieren, dass möglichst alle Wohnungen von dieser Lage profitieren. Die polygonalen Grundrissformen und die Anordnung der Balkone an den Ecken ermöglichen jeder Wohnung einen ungestörten Blick in die anliegenden Landschaftsräume. Die Freiräume werden so gestaltet, dass die Landschaft unmittelbar an die einzelnen Häuser heranreicht. Spielplätze, Aufenthaltsräume im Freien, Parkplätze und Zuwegungen werden als ein Teil der Landschaft konzipiert, sie werden in die Topographie des Grundstücks und die anliegenden Grünräume integriert. Der Baustart für das neue Quartier ist für 2023 geplant, die Fertigstellung für 2025.
Wohnquartier in Jena Lobeda, Lageplan
Ausstellung:
Die Ausstellung zum Projekt „Wohnen an der Saale“ im kreativen Baubüro in der Stauffenbergstraße 10 (Zugang über Rückseite des Gebäudes) kann zu folgenden Terminen besucht werden: vom 22. September bis 17. Oktober 2020 jeweils dienstags und donnerstags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie samstags am 26. September und am 15. Oktober von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
„Wohnen an der Saale“ in Jena, Pressetermin am 10. September 2020
Pressetermin am 10. September 2020:
von links nach rechts: Roland Bak (Prokurist und Bereichsleiter Technisches Management jenawohnen), Ivan Reimann (Thomas Müller Ivan Reimann Architekten), Volker Blumentritt (Ortsteilbürgermeister Jena Lobeda), Christian Gerlitz (Bürgermeister und Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt), Tobias Wolfrum (Geschäftsführer jenawohnen).