Zurück
Büro

Scholz & Friends Berlin

Berlin

Neubau des Berliner Firmensitzes am Hackeschen Markt

Das prägnante Erscheinungsbild des neuen Hauptsitzes der Werbeagentur Scholz & Friends Berlin und seine ungewöhnliche, räumliche Organisation entstanden durch eine gemeinsame intensive Suche des Architekten und dem Nutzer nach einer starken Leitidee, die das Selbstverständnis der Agentur und ihre Arbeitsweise widerspiegelt.
Die Werbeagentur Scholz & Friends versteht sich als ein „Orchester der Ideen“: Die Markenidee nimmt dabei die Rolle eines Dirigenten, die Agentur, die Rolle eines Orchesters ein. So ist der Entwurf vom Leitbild eines „Orchesterhauses“ geprägt, dessen räumliche Organisation das Zusammenwirken seiner Teile und das Zusammenspiel einzelner „Instrumente“ stärkt.
Die programmatischen Überlegungen bestimmen die Organisation und Architektur des Gebäudes. Die Arbeitsflächen sind um die zentrale „Bühne“ angeordnet: ein Atrium, das alle Geschosse und Arbeitsräume miteinander verbindet und gleichzeitig mehr Aufgaben erfüllt als ein Eingang, gleichzeitig ist es Empfang, Lobby, Versammlungs-, Veranstaltungs- und Kommunikationsraum.
Im Atrium kreuzen sich alle Erschließungsstränge. Hier liegen auch alle wichtigen gemeinschaftlichen Einrichtungen: Besprechungsräume, Restaurant und Café́. Offenheit, Flexibilität, räumliche Vernetzung, Blickkontakte und informelle Begegnungen fördern die Kommunikation, die Ausrichtung aller Räume auf die gemeinsame Mitte hin stärkt das Bewusstsein aller, die gemeinsam im „Orchester der Ideen“ mitspielen.
Der Entwurf erweitert das Spektrum der Bürolösungen für große Unternehmen. Hier wurde eine neue Typologie für Büronutzung entwickelt und im Innenausbau neue Wege begangen: Die Kombination der geschlossenen aber transparenten Bürozellen mit offenen Flächen erzeugt ein räumliches Kontinuum, das informelle Begegnungen und zugleich ein konzentriertes Arbeiten ermöglicht. An den Erschließungsknoten wurden Teeküchen und Meeting Points eingerichtet, die einen schnellen und informellen Kommunikationsaustausch unter den Mitarbeitern weiter fördern.
Realisierung
BGF
8.800 m²
NF
7.200 m²
BRI
35.200 m³
Leistungsphasen
1-4, anteilig 5+8 (künstlerische Oberleitung) GU-Vergabe
Zertifizierung
LEED-Zertifizierung in Gold
Objektadresse

Litfaß-Platz 1
10178 Berlin
Deutschland

Auftraggeber
IVG Development GmbH
Nutzer
Scholz & Friends Berlin
Projektsteuerung
SMV Bauprojektsteuerung Ingenieurgesellschaft mbH
Projektleitung
Ole Ritzke, Wiebke Foitzik
Mitarbeiter Wettbewerb

Marius Förster, Kristina Knapp, Anna Lemme-Berthold

Mitarbeiter Planung

Peter Baumgärtner, Christian Coburger, Günther Schwanz, Bettina Schnerr, Thomas Emmrich, Dirk Zimmermann, Dirk Massute, Claudia Henning, Kristina Knapp, Knut Niederstadt, Jan Schlecht, Kiri Westphal, Marius Förster, Wiebke Foitzik

Fachplaner

Ausführungsplanung: FEA-Consult Gesellschaft von Architekten und Ingenieuren mbH, Berlin; Statik: LAP Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI GmbH, Berlin; Landschaftsarchitekten: Topotek 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin; Fassadenplanung: pfb Priedermann Fassadenberatung GmbH, Berlin; Brandschutz: hhp berlin Ingenieure für Brandschutz GmbH, Berlin; Lichtplanung: Studio Dinnebier, Berlin

Fotos
Stefan Müller, Berlin