Zurück
Bildung

Fraunhofer EMB

sffdsfdfdfdsfsf
Lübeck

Neubau der Fraunhofer Einrichtung für Marine Biotechnologie

Der Standort für das neue Forschungs- und Institutsgebäude für Marine Biotechnologie befindet sich in einem räumlich und atmosphärisch indifferenten Umfeld. Umgeben von der Fachhochschule, dem Universitätsklinikum und der Universität ist der Standort funktional für eine Forschungs- und Wissenschaftsnutzung prädestiniert. Der Baukörper für das neue Forschungs- und Institutsgebäude passt sich konsequent in die vorliegende Masterplanung ein.
Das Haus ruht auf einem massiven Sockel, in den Öffnungen für die hier befindlichen Sondernutzungen eingeschnitten werden und der zwei unterschiedlich genutzte Innenhöfe umfasst. Die helle Verkleidung aus gefügten Jura-Werksteinplatten verleiht dem Sockel Einheitlichkeit und Massivität, die für eine angemessene Wirkung im noch fragmentarischen Stadtraum notwendig ist.
Die Profilierung der Fassaden wird durch diagonale Faltungen der Lisenen erreicht, welche den Rhythmus und die Dynamik der Fassaden erzeugen. Ihre variierenden Schattenwürfe erzeugen ein changierendes Spiel von Licht und Schatten auf den Fassadenflächen, welches Assoziationen mit maritimen Motiven zulässt.
Das über alle Obergeschosse reichende, tagesbelichtete Atrium ist der zentrale, öffentliche Raum des Instituts. und zugleich das Foyer für die angrenzenden Konferenzräume.
Die Fraunhofer EMB beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Technologien, Verfahren und Apparaturen auf den Gebieten der biologischen Wassergüteüberwachung, Aquakulturtechnik, zellulären Technologien, Kultur von Zellen gleichwarmer und wechselwarmer Tiere, Stammzellisolierung und -verwertung, zellulären Testsysteme, Online-Analysen von lebenden Zellen sowie zellbasierter Medizin- und Labortechnik. Neben chemischen und biologischen Laboren (teilw. S1/S2) entstanden ein Druckkammerraum, Großaquarien, ein Technikum und Wellensimulationsbecken.
Verfahrensart
VOF-Verfahren mit Lösungsvorschlag, 1. Rang
Realisierung
Kosten
21.000.000,- EUR
BGF
8.400 m²
NF
4.000 m²
BRI
39.400 m³
Leistungsphasen
2-8, Ausstattungsplanung
Objektadresse

Mönkhofer Weg 239a
23562 Lübeck
Deutschland

Auftraggeber
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Nutzer
Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie (EMB)
Projektleitung
Ralph Habbel (Lph. 2), Alexander Buchhofer (Lph. 3-8)
Bauleitung
Christoph Bröke, Astrid Kneib, Marco Kühn, Kerstin Wegener, Peter Omnis
Mitarbeiter Wettbewerb

Claus Neumann, Ralph Habbel

Mitarbeiter Planung

Torsten Glasenapp, Barbara Schultz, Andrea Huse, Gerrit Vetter, Jonas Houba, Corinna Müllendorf

Fachplaner

TGA: Planungsgruppe M+M AG, Hamburg; Fassadenplanung: Kucharzak Fassaden Engineering, Berlin; Landschaftsplanung: ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin; Statik: Leonhardt, Andrä und Partner - lap-consult, Berlin; Bauphysik: Müller BBM, Berlin; Brandschutz: Dipl. Ing. Peter Stanek, Berlin; Farbkonzept: Friederike Tebbe, Berlin; Baugrundgutachten: Baukontor Dümcke, Lübeck; Vermessung: Vermessungsbüro Kummer, Lübeck; Arbeits-, Gesundheits-, Umwelt- und Strahlenschutz: B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, Berlin; SiGeKo: ibag Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Seedorf

Fotos
Stefan Müller, Berlin