Zurück
Büro
Wohnen
Städtebau

Eichplatz Areal

Eichplatz Areal in Jena, Blick entlang der Johannisstrasse auf die Stadtkirche Sankt Michael
Jena
Basierend auf dem vorgegebenen städtebaulichen Rahmenplan, der von dem Büro Albert Speer und Partner in einem partizipativen Verfahren unter beispielhafter Beteiligung der Jenaer Bürgerinnen und Bürger entwickelt wurde, vermittelt unser Entwurf zwischen der historischen Stadt und den Hochhaussolitären. Dabei soll ein Quartier mit eigenständigem Charakter, eigenständiger räumlicher Struktur und mit drei neuen prägenden Hochpunkten entstehen.
Eichplatz Areal in Jena, Blick von Südosten
Auf 27.500 m² sind auf den Parzellen des Baufeldes A ein Wohnturm mit 20 Geschossen, ein 14-geschossiger Turm mit überwiegender Wohn- und Büronutzung sowie ein zehnstöckiges Bürogebäude geplant.
Insgesamt sollen etwa 178 Wohnungen und ca. 6.600 m² Bürofläche geschaffen werden. In den Erdgeschossbereichen verbessern zahlreiche Gastronomie- und Einzelhandelsflächen die Aufenthaltsqualität. Für das gesamte Baufeld A ist eine Unterbauung mit einer Tiefgarage mit ca. 90 Stellplätzen vorgesehen. Der Baustart ist ab 2023 geplant.
Eichplatz Areal in Jena, Lageplan
Durch die Staffelung der Baumassen auf den einzelnen Baufeldern werden komplexe und attraktive stadträumliche Situationen entwickelt. Während die Umrisse der Erdgeschosse klare Raumkanten bilden und eine Abfolge kleiner Stadtplätze entstehen lassen, bauen die Gartenterrassen eine räumliche Beziehung zueinander auf.
Eichplatz Areal in Jena, Blick auf den neuen Stadtgarten und Kirche Sankt Michael
Eichplatz Areal in Jena, Blick von der Terrasse des Wohngebäudes
Die neue Bebauung auf dem heute brachliegenden Eichplatz-Areal soll nicht nur das historische Stadtzentrum vervollständigen, sondern auch eine räumliche Beziehung zu den westlich davon liegenden Hochhäusern aufbauen.

Eichplatz Areal in Jena, Parzelle A und B - Westansicht
Verfahrensart
Investorenauswahlverfahren - Siegerentwurf
BGF
27.500 m²
Wohneinheiten
ca. 178
Gewerbeeinheiten
ca. 6.000 qm Bürofläche; ca. 4.000 qm Gastronomie- und Einzelhandelsflächen
Objektadresse

Eichplatz
07743 Jena
Deutschland

Auftraggeber
STRABAG Real Estate GmbH
Städtebaulicher Entwurf
Thomas Müller Ivan Reimann Architekten
Projektleitung
Cornelia Walter
Mitarbeiter Wettbewerb

mit Weinmiller Großmann Architekten, Berlin

Team Müller Reimann Architekten: Thomas Werner, Teresa Melkova, Richard Sukac, Jan Kozak

Fachplaner

Tragwerksplanung: GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH, Berlin; Landschaftsplanung: Weidinger Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin

Visualisierung
Atelier Brunecky, Zürich